Historie

Startschuss
2020

Mit der Vergabe der Planungsarbeiten an ein Architektur-Büro ist der Startschuss für das Bauvorhaben auf dem Gelände in der Kirchstraße gefallen.

 

Der „Dinosaurier“ unter unseren Einrichtungen, die Integrative Kindertagesstätte Langschied, wird 50. Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie müssen die Feierlichkeiten in ganz kleinem Rahmen stattfinden.

Jubiläum
2019

Die Integrative Kindertagesstätte „Am Gänsberg“ in Idstein macht, wie das Wohnhaus Michelbach ein Jahr zuvor, ebenfalls das erste „Vierteljahrhundert“ voll und feiert 25-jähriges Jubiläum.

 

Ein erneuter Wechsel in der Geschäftsführung:
Matthias Rudolf wird zum Bürgermeister der Gemeinde Aarbergen gewählt und gibt seinen Posten ab. Ihm folgt als neuer Geschäftsführer der Aarbergener Ulrich Müller.

Ereignisreich
2017

Erwerb eines Grundstücks in der Kirchstraße in Aarbergen-Michelbach. Hier soll ein Neubau mit verschiedenen Wohn- und Betreuungsangeboten entstehen, z.B. barrierefreie Wohnungen für Menschen, die unser Angebot des Betreuten Wohnens in Anspruch nehmen.

 

Unser Schwesterverein, die Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Untertaunus, feiert 50-jähriges Bestehen.

 

Neuer Standort der Verwaltung des Betreuten Wohnens in eigenen Räumlichkeiten in der Hauptstraße in Aarbergen-Michelbach.

 

Ehrung des früheren Vorsitzenden Walter Großer durch Umbenennung des Sitzes der Integrativen Kindertagesstätte Langschied in „Walter-Großer-Haus“.

Feierlaune
2018

Das Wohnhaus Michelbach blickt auf 25 Jahre seines Bestehens zurück. Gefeiert wird dies mit einem offiziellen Empfang und,
als krönender Abschluss, mit einem Ausflug der Bewohner*innen
in den Rheingau und einer Schifffahrt.

Geschäftsführerwechsel
2015

Der langjährige Geschäftsführer, Herr Markus Liebendörfer, verlässt uns, um sich innerhalb der Lebenshilfe-Organisation neuen Herausforderungen zu stellen. An seiner Stelle übernimmt Matthias Rudolf, bis dahin Fachdienstleiter des Job-Centers des Rheingau-Taunus-Kreises, die Geschäftsleitung.

 

Durch eine Erbschaft wird unser Verein Besitzer einer weiteren Immobilie in der Hauptstraße in Aarbergen-Michelbach. Diese soll, nach erfolgter Sanierung, für eigene Zwecke genutzt werden.

Logo_Lebenshilfe.png
Lebensabend
2016

Die Wohnanlage in Oestrich-Winkel erweitert ihr Angebot um eine Tagesstätte für Senior*innen, die nicht mehr im Arbeitsleben stehen.

 

Bis zu fünf Plätze können belegt werden.

Einweihung der Tagesstätte in Oestrich-Winkel_edited.jpg
Neue Wohnungen
2013

Erwerb eines Wohnhauses in der Karlsbader Straße in Aarbergen-Michelbach. Nach der Renovierung steht hier weiterer Wohnraum für Klient*innen des Betreuten Wohnens zur Verfügung. Ebenfalls entsteht hier die Begegnungsstätte „Lebensnah“ mit einem offenen Angebot zur Freizeitgestaltung für diesen Personenkreis.

Logo_Lebenshilfe.png
Erstes Straßenfest
2011

Das traditionelle Sommerfest des Wohnhauses Michelbach findet erstmals als großes Straßenfest in der gesperrten Taunusstraße statt.

 

Das Angebot Betreutes Wohnen wird erweitert und nun auch für Menschen mit seelischer Behinderung angeboten.

Erweiterung
2009

Erweiterung des Angebotes im Betreuten Wohnen auf 30 Plätze.
Erweiterung der Tagesstätte für Senior*innen auf 12 Plätze und die Möglichkeit, externe Interessent*innen aufzunehmen.

 

Umbenennung des „Lebenshilfewerkes Rheingau-Taunus e.V.“ in „Lebenshilfe Rheingau-Taunus e.V.“.
 

Eröffnung des Büros „Betreutes Wohnen Rheingau“ in Oestrich-Winkel.
 

Ankauf eines Mehrfamilienhauses in Aarbergen-Michelbach zur Schaffung neuen Wohnraumes für das Betreute Wohnen.
 

Installierung einer hauptamtlichen Geschäftsführung zur Führung des Vereines.

Umzug
2006

Umzug unserer Geschäftstelle in ein neues Wohn- und Bürogebäude der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Untertaunus.

Taunusstr30 BW_web-97104.JPG
Betreutes Wohnen
2003

Start des Angebotes Betreutes Wohnen im Rheingau-Taunus-Kreis mit 16 Plätzen.

Einrichtung einer Tagesstätte für Senior*innen im Wohnhaus Michelbach mit 6 Plätzen.

Oestrich
2001

Eröffnung der Wohnanlage in Oestrich-Winkel mit 21 Plätzen; Kombination aus Wohnhaus für Menschen mit Behinderung und Vermietung von Sozialwohnungen.

Tagesstätte für Senioren der Lebenshilfe Rheingau-Taunus
Integrativ
1995

Die heilpädagogische Tagesstätte in Heidenrod-Langschied wird Integrative Kindertagesstätte für behinderte und nichtbehinderte Kinder.

Eröffnung
1994

Eröffnung der 4-gruppigen Integrativen Kindertagesstätte „Am Gänsberg“ in Idstein.

Kita Idstein_Web_99345.JPG
Erstbezug
1993

Erstbezug des Wohnhauses für Menschen mit geistiger Behinderung in Aarbergen-Michelbach mit 42 Plätzen.

 

Erstmals bietet der Verein auch Hilfen für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung an.

Gründung
1989

Gründung des Lebenshilfewerkes Rheingau-Taunus e.V.
als Trägerverein für Wohnstätten und andere Einrichtungen für Menschen mit  geistiger Behinderung.

Der 19-köpfige Vorstand setzt sich mehrheitlich aus Vertreter*innen der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Untertaunus sowie Vertreter*innen des Kreises, der betreffenden Gemeinden und der Behindertenwerkstätten zusammen.

Lebenshilfe Rheingau-Taunus e.V_